AGB

§1 Geltungsbereich 

 

  1. Für die Geschäftsbeziehungen zwischen Ihnen und mir, Sandra Schumacher, hinsichtlich aller von mir angebotenen Dienstleistungen gelten ausschließlich meine nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). 
  2. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Geschäftsbedingungen werden von mir nicht anerkannt, es sei denn, ich habe ihrer Geltung ausdrücklich in Textform zugestimmt. 
  3. Soweit meine individuellen Verträge schriftliche Bestimmungen enthalten, die von den folgenden AGB abweichen, gehen die Individualregeln den AGB vor. 

 

 

§ 2 Vertragsgegenstand 

Durch diese AGB werden der Verkauf und die Durchführung meiner Dienstleistungen aus dem Bereich Karriereberatung sowohl über meinen Online-Shop (www.diekarriereentdecker.de) als auch der Offline-Verkauf geregelt. Die Details meines jeweiligen Angebotes entnehmen Sie bitte der Produktbeschreibung der Angebotsseite. 

 

 

§ 3 Vertragsschluss 

 

  1. Die Angebote auf meiner Website oder über andere Fernkommunikationsmittel wie Telefon, E-Mail oder Briefe stellen eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, meine Dienstleistungen zu erwerben. Erst mit dem Anklicken des Bestellbuttons, mit der telefonischen, schriftlichen oder per Email erklärten Buchung geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages ab. 
  2. Die Annahme des Angebotes erfolgt meinerseits per E-Mail durch ein Bestätigungsschreiben. Mit Zugang dieser E-Mail kommt der Vertrag zustande. 

 

§ 4 Widerrufsbelehrung, Widerrufsformular 

 

  1. Widerrufsbelehrung Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mich (Sandra Schumacher Coaching Training Consulting, Sierichstr. 8, 22301 Hamburg, 040-419 29 369, hallo@diekarriereentdecker.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. 
  2. Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, habe ich Ihnen alle Zahlungen, die ich von Ihnen erhalten habe unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei mir eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwende ich dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie mir einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie mich von der Ausübung des Widerrufs hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.
  3. Muster-Widerrufsformular

 

Hiermit wiederrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistungen (*) 

……………………………………………………………………………………………………………………………………….. 

 

Bestellt am(*) bestätigt am  

(Ihr Name)…………………………………………………………………………………………………….. 

(Straße, Hausnummer)…………………………………………………………………………………………………….. 

 

(PLZ, Ort)…………………………………………………………………………………………………….. 

 

(Datum)…………………………………………………………………………………………………….. 

 

Ihre Unterschrift  

(nur bei Mitteilung auf Papier)                                    ……………………………………………………………… 

 

(*) Unzutreffendes streichen 

 

 

§ 5 Zahlungsarten 

 

  1. Alle Preise enthalten bereits die gesetzliche Mehrwertsteuer, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vermerkt ist. 
  2. Bei Online-Bestellungen gelten die im Bestellvorgang aufgeführten Zahlungsarten. Bei Offline-Buchungen ist die Rechnung sofort nach Eingang ohne Abzüge fällig. Bitte geben Sie bei Ihrer Überweisung Ihre Rechnungsnummer an. 
  3. Eine Aufrechnung Ihrerseits ist nur zulässig, wenn Ihre Forderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist. 
  4. Sollten Sie in Zahlungsverzug kommen, so bin ich berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz zu fordern. Der Verzug beginnt nach zwei Wochen nach Erhalt der Rechnung. 

 

§ 6 Leistungszeitraum 

 

  1. Die Durchführung meiner Dienstleistung bestimmt sich nach der konkreten Produkt- beschreibung des jeweiligen Dienstleistungsangebots. 
  2. Ist für die Durchführung meiner Dienstleistung im jeweiligen Dienstleistungsangebot kein bestimmter Zeitpunkt oder Zeitraum festgelegt, so ist eine individuelle Terminvereinbarung erforderlich. Sollte zwischen Vertragsschluss und Ihrer Terminanfrage ein Zeitraum von über einem Jahr verstrichen sein, behalte ich mir vor, etwaige zwischenzeitliche Preissteigerungen der entsprechenden Dienstleistung in Rechnung zu stellen. 

 

§ 7 Erfüllungsgehilfen 

 

Ich behalte mir vor, mich bei Bedarf im Rahmen der Ausführung meiner Dienstleistungen geeigneter Erfüllungsgehilfen zu bedienen. 

 

 

§ 8 Urheberrecht 

 

Die auf der Website sowie im Rahmen der Ausbildungen und Seminare sowie Coachings von mir vermittelten Texte, Lernmaterialien, Handouts, Fotoprotokolle, Vorlagen, Fotos, Bilder, Zeichnungen, Audio-Dateien, Videos sowie Software sind urheberrechtlich geschützt. Soweit meine Beratungsleistungen urheberrechtsfähig sind, bleibe ich Urheber. Dies gilt insbesondere für von mir erstellte Kursunterlagen. Sie erhalten in diesen Fällen das eingeschränkte, zeitlich und örtlich unbeschränkte, nicht übertragbare Nutzungsrecht. Eine Weitergabe der Unterlagen an Dritte ist nur mit meiner ausdrücklichen Zustimmung zulässig. Das unbefugte (auch nur auszugsweise) Kopieren und Veröffentlichen derselben ist unzulässig und wird gemäß strafrechtlicher und zivilrechtlicher Vorschriften verfolgt. 

 

 

§ 9 Absage von Terminen, Leistungshindernisse 

 

  1. Ich werde nach bestmöglichen Kriterien alle vereinbarten Leistungen termingerecht erfüllen. Termine und Fristen sind grundsätzlich verbindlich, wenn sie verbindlich vereinbart sind oder im jeweiligen Angebot vorgegeben sind. Zeit und Ort von individuellen Beratungen/Coachings vereinbare ich mit Ihnen nach beiderseitiger Verfügbarkeit. 
  2. Eine kostenlose Terminabsage oder –Verschiebung ist bei Beratungen vor Ort bis spätestens vierzehn Werktage und bei Coachings bis spätestens drei Werktage vor dem vereinbarten Termin möglich. Gegebenenfalls stelle ich bereits entstandene Reisekosten in Rechnung. Danach und bei unentschuldigtem Nichtwahrnehmen des Termins berechne ich die vereinbarte Vergütung in voller Höhe. 
  3. Eine kostenfreie Stornierung von Kursangeboten ist bis vier Wochen vor dem Termin möglich. Bei Stornierung bis zu drei Wochen vor dem Termin berechne ich 25 % der vereinbarten Teilnahmegebühr, bis zu 2 Wochen vorher berechne ich 50 % der Teilnahmegebühr. Bei einer Stornierung innerhalb einer Woche vor dem Kursbeginn berechne ich 100% der Teilnahmegebühr. Bereits bezahlte Zahlungen werden verrechnet. Es steht Ihnen frei, einen geeigneten Ersatzteilnehmer zu stellen. Die Widerrufsfrist für Online-Bestellungen gemäß § 4 bleibt davon unberührt. 
  4. Umstände wie Ausfall im Krankheitsfall, höhere Gewalt und andere Hindernisse, die bei Vertragsschluss nicht vorhersehbar waren und die von keiner Seite zu vertreten sind und meine Leistungserbringung wesentlich erschweren oder zeitweilig unmöglich machen, berechtigen den jeweiligen Vertragspartner, damit verbundene Termine um die Dauer der Behinderung zu verschieben. Ist die Durchführung der Leistung zu keinem anderen Termin möglich, erstatte ich bereits geleistete Zahlungen zurück. Eine weitergehende Entschädigung ist ausgeschlossen. 
  5. Für Kursangebote mit einer Mindesteilnehmerzahl sage ich im Falle einer zu geringen Teilnehmeranzahl die Veranstaltung spätestens 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ab. In diesem Fall erstatte ich geleistete Zahlungen zurück, weitergehende Entschädigungen sind ausgeschlossen. 

 

 

§ 10 Haftung 

 

  1. Ich führe meine Dienstleistungen mit größter Sorgfalt und stets auf Ihre individuellen Bedürfnisse bezogen durch. Dennoch kann ich keinen bestimmten Erfolg garantieren, die Umsetzung meiner Beratungsleistungen und die Erreichung Ihrer persönlich angestrebten Ziele liegen in Ihrem Verantwortungsbereich. 
  2. Ich hafte für verschuldete Schäden bei der Verletzung meiner vertraglichen Hauptpflichten. Ich schließe die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, Garantien oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz betreffen. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen meiner Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter. 

 

§ 11 Datenschutz und Sicherheit 

 

  1. Ihr Vertrauen weiß ich zu schätzen und wende äußerste Sorgfalt an, um Ihre persönlichen Daten vor unbefugten Zugriffen zu schützen. Gleiches gilt für die Aktualisierung Ihrer gespeicherten Datensätze sowie der Unterhaltung und Pflege Ihrer Kundendaten. 
  2. Ihre Bestellung, die persönlichen Daten und Ihre Angaben zur Zahlungsabwicklung sind durch technische Sicherheitssysteme und zusätzliche Berechtigungsverfahren geschützt. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und im Rahmen der Bestellabwicklung an verbundene Unternehmen weitergegeben. 
  3.  Bitte beachten Sie auch die Datenschutzbestimmungen der Website. 

  

§ 12 Schlussbestimmungen 

 

  1. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrags bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für Änderungen dieser Schriftformklausel. 
  2. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit der AGB unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen unserer gemeinsamen Zielsetzung am nächsten kommen, die Sie und ich mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich die AGB als lückenhaft erweisen. 
  3. Gerichtsstand für beide Seiten ist soweit zulässig der Sitz meines Unternehmens. Einzig anwendbares Recht ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland. 

 

 

Stand Februar 2019